Druckversion

Gleichbehandlung

Letzte Änderung: 13.01.2016

Gleichbehandlungsgrundsatz

Der Gleichbehandlungsgrundsatz im Arbeitsrecht entspringt dem Grundsatz auf Gleichbehandlung aus dem Grundgesetz (Art. 3 GG). Er besagt, dass ein Arbeitgeber bei im wesentlich gleichen Sachverhalten Arbeitnehmer nicht ungleich behandeln darf, dies z.B. bei Arbeitszeit und Gehältern. Wichtige Vorschriften zur Durchsetzung und Regelung einer Gleichbehandlung sind in der europarechtlich geforderten Umsetzung des Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) in Deutschland geregelt.

ragen zur Gleichbehandlung? Rechtsrat Arbeitsrecht


Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
 
Ja
 
Nein
Vielen Dank für Ihre Bewertung!