Druckversion

Ausgleichsklausel

Letzte Änderung: 05.03.2012

Ausgleichsklausel im Arbeitsvertrag

Mit einer Ausgleichsklausel wird eine vertragliche Regelung in einem Aufhebungsvertrag bezeichnet, nach welcher die Parteien erklären oder eine Partei erklärt, dass Ansprüche aus dem Arbeitsvertrag nicht mehr bestehen. Ausgleichsklauseln unterliegen der AGB-Kontrolle. Es handelt sich in der Regel um vertragliche Nebenabreden, die der AGB-Kontrolle nicht entzogen ist (Strieder blogt: Ausgleichsklausel).

Fragen zu Ausgleichsklauseln? Rechtsrat Arbeitsrecht


Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?
 
Ja
 
Nein
Vielen Dank für Ihre Bewertung!